Nutzungsbedingungen

Dies sind die Nutzungsbedingungen von FansFirst. Die Nutzungsbedingungen regeln das Verhältnis zwischen den Betreibern von FansFirst und den Personen (im Folgenden: “Nutzer”), die die Dienste von FansFirst nutzen.

1. Allgemeines: Zweck des Portals

Die FansFirst-Website ist eine Plattform, auf dem Nutzer spezielle Angebote für Fußballer (für z.B. Fußballschuhe) finden. Diese Angebote ("Deals") werden bei Drittanbietern (Sporthändler / Shops) entdeckt und auf der Website und anderen Kanälen (z.B. Social Media) mit unseren Nutzern geteilt.

2. Nutzung der Deals

FansFirst bietet seinen Nutzern die Möglichkeit auf Angebote ("Deals") externer (sprich: nicht von FansFirst selbst betriebenen) Shops zuzugreifen. Dafür wird entsprechend ein Link zur Webseite des Shops von FansFirst angeboten, welcher den Nutzer zu dem Angebot auf der Seite des externen Shops weiterleitet. Die ggf. gesondert rabattierten Angebote können je nach Shop direkt auf der Shopwebsite bereits integriert sein oder erfordern im Laufe des Kaufprozesses einen weiteren Schritt des Nutzers wie zum Beispiel die Eingabe eines Gutscheincodes.

Ferner werden Angebote über den FansFirst-Newsletter an die Nutzer weitergeleitet, sofern sich der Nutzer für den Newsletter gesondert registriert hat. Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, sich von den FansFirst-Newslettern abzumelden.

Ein dauerhafter Anspruch auf die gelisteten Angebote besteht nicht. Es gelten die jeweils aktuellen Geschäftsbedingungen und Konditionen der Shops auf deren Webseiten. Insbesondere können Verfügbarkeiten und Preise nach Veröffentlichung eines Deals auf der FansFirst-Website auf den Seiten des Shops angepasst oder verändert worden sein.

3. Verantwortlichkeit für Inhalte, Daten und/oder Informationen der Nutzer sowie Geschäftpartner

a) FansFirst übernimmt keine Verantwortung für die von den Nutzern sowie Geschäftspartnern der FansFirst-Webseiten bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. FansFirst gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte wahr sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.

b) Soweit der Nutzer sowie Geschäftspartner eine gesetzes- oder vertragswidrige Benutzung der FansFirst-Webseiten (einschließlich der Verwendung von täuschenden Identitäten) bemerkt, kann er diese mit dem auf den FansFirst-Webseiten von jeder Seite aus erreichbaren Kontaktformular melden.

c) FansFirst stellt ausschließlich Informationen für Nutzer zur Verfügung. Die dargestellten Produktinformationen stellen keine rechtsverbindlichen Angebote Seitens von FansFirst dar. Durch die Nutzung des Angebotes auf den Websites durch den Nutzer entsteht zwischen diesem und FansFirst keinerlei vertragliche Bindung bzgl. der dargestellten Produkte. Insbesondere kommen mit FansFirst keine Kauf- oder sonstigen Verträge über den Erwerb der auf den Webseiten dargestellten Produkte oder Dienstleistungen zustande. FansFirst tritt ausschließlich als Vermittler auf. Verträge über den Erwerb der auf den Webseiten dargestellten Produkte oder Dienstleistungen werden ausschließlich zwischen den Nutzern und den Verkäufern begründet.

4. Haftungsausschluss

Sollten durch Programmfehler, Serverausfälle oder andere nicht vorhersehbare Umstände die Seiten von FansFirst vorübergehend nicht verfügbar sein oder Datenverluste verursacht werden, ist der Betreiber dafür nicht haftbar zu machen. Es werden keine Zusicherungen in Bezug auf Verfügbarkeit und/oder Qualität gemacht. Auch können keine Zusicherungen in Bezug auf die Identität eines jeden Nutzers gemacht werden.

Der Betreiber behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen an der Webseite vornehmen zu können.

Die Betreiber von FansFirst distanzieren sich für von seinen Nutzern eingestellte Inhalte, die

  • sittenwidriges, pornographisches, jugendgefährdendes oder gewaltverherrlichendes Material und Inhalte, die Hass, Gewalt oder rassistische Diskriminierung fördern oder verherrlichen, enthalten oder auf entsprechendes Material auf einer Drittwebsite verlinken

Die Verantwortung für eingestellte Inhalte trägt der jeweilige Nutzer selbst.

5. Änderungen der Nutzungsbedingungen

FansFirst behält sich das Recht vor, die Nutzungsbedingungen jederzeit neu zu gestalten.

6. Newsletter und Datenschutzerklärung

Mit der Anmeldung zum Newsletter bei FansFirst, willigt der Nutzer automatisch ein, dass persönliche Daten wie zum Beispiel Name, Geschlecht und E-Mail-Adresse in unserer Datenbank und/oder der Datenbank unseres technischen Newsletter-Dienstleisters gespeichert werden.

Eine Weitergabe der persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt, sofern es sich nicht um begründete Anfragen straftrechtlicher o.ä. Behörden handelt.

Beachten Sie dazu auch unsere detaillierte Datenschutzerklärung.

7. Freistellung

Der Nutzer stellt FansFirst von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegenüber FansFirst geltend machen wegen Verletzung ihrer Rechte durch von dem Nutzer in die FansFirst-Website eingestellte Inhalte, Funktionen und sonstige Angebote. Der Nutzer übernimmt hierbei auch die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung von FansFirst einschliesslich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten. Dies gilt nicht, soweit die Rechtsverletzung von dem Nutzer nicht zu vertreten ist.

8. Manipulation, Crawling/Scraping

Etwaige Manipulationsversuche gegen das FansFirst-Portal und dessen Funktionsfähigkeit sind strengstens untersagt und werden strafrechtlich verfolgt. Alle auf FansFirst veröffentlichten Inhalte genießen das Urheberrecht. Das Extrahieren und Verwenden dieser Inhalte - ob manuell oder automatisch per z.B. Scraping/Crawling - bedarf unserer expliziten vorherigen Genehmigung und ist ohne diese in jedem Fall untersagt.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Werder an der Havel. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

10. Salvatorische Klausel und Sonstiges

FansFirst behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden dem registrierten Nutzer spätestens zwei Wochen vor ihrem Inkrafttreten per E-Mail zugesendet. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als akzeptiert.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Werder an der Havel, den 30. Oktober 2018